Sie sind hier: Der VereinpfeilFusion

 

Fusion geglückt

Liebe Mitglieder,

Ihr habt entschieden – entschieden für eine gemeinsame Zukunft von TGS und TGMSV. Dafür ganz herzlichen Dank.

Mit einer deutlichen und überwältigenden Mehrheit ist nun die Verschmelzung beider Vereine besiegelt.

Abgegebene Stimmen TGS: 457                          Abgegebene Stimmen TGMSV: 304
Gültige Stimmen: 457                                          Gültige Stimmen: 304                    
Enthaltungen: 6                                                   Enthaltungen: 4        
Ja-Stimmen: 423                                                  Ja-Stimmen: 260                             
Nein-Stimmen: 28                                                Nein-Stimmen: 40               
Ergebnis in %: 93                                               Ergebnis in %: 86                                     

 

Wir danken vor allem für das Vertrauen, das ihr uns entgegenbringt. Beide Vorstands-Teams geben alles, damit das Zusammenschmelzen rasch und auch möglichst reibungslos vonstatten geht. Denn eins ist sicher: die Arbeit beginnt jetzt erst richtig!

Das wird nicht immer leicht sein- denn auch dieser Prozess geschieht nicht von allein – er muss gelebt werden! Gelebt werden vom Vorstand und gelebt werden von den Mitgliedern. Da sind alle gefordert, die Zukunft gemeinsam zu gestalten und den besten Weg dafür einzuschlagen.

Wir werden unser erstes gemeinsames Fest am 1. Mai als Fusions-Familienfest feiern. Dazu darf ich euch alle in das Maingau-Energie-Stadion einladen.

Kommt und feiert mit – denn eins bleibt sicher, auch der neue Verein „JSK Rodgau“ wird der Familienverein sein und bleiben !

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft!

Eure

Heide Klabers    Lothar Mark           Angelika Stark       Götz Schwarz        Stefano Uslenghi

 

Einladung zur Mitgliederversammlung wegen Abstimmung über die Verschmelzung/Fusion von TGS und TGMSV am 15. April 2016

 

Liebe Vereinsmitglieder,

es ist so weit: alle vorbereitenden Arbeiten zur Fusion sind getan! Wir vom Vorstand und Vereinsrat der TGS können mit gutem Gewissen diese Verschmelzung von TGS und TGMSV empfehlen und verantworten. Wir sind überzeugt, damit einen erfolgreichen gemeinsamen Weg in die Zukunft zu gehen! Gemeinsam sind wir stärker und können die Herausforderungen annehmen. Historische Grenzen im Stadtteil fallen, doppelte Mitgliedschaften werden unnötig. Das in den letzten Jahren aufgebaute gegenseitige Vertrauen möchten wir für einen guten Start in die Zukunft nutzen.

In der Präambel des Verschmelzungsvertrages sind die Absichten und Kriterien ausführlich benannt und festgeschrieben. Der Verschmelzungsvertrag wurde fristgerecht in den örtlichen Bekannt-machungsorganen sowie Aushang veröffentlicht und kann (hier) eingesehen werden.  
 

Wir laden Euch deshalb herzlich zur Mitgliederversammlung zur Abstimmung am Freitag, den 15. April 2016 um 18 Uhr in die Aula der Georg-Büchner-Schule in Jügesheim ein. Bitte bringt dazu diese Einladung und einen gültigen Personalausweis mit. Für die TGS ist wahlberechtigt, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Die Versammlung nimmt folgenden Verlauf:

18.00 h            TOP 1  Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

                        TOP 2  Bericht des Wirtschaftsprüfers

                        TOP 3  Verlesen des Verschmelzungsvertrages (siehe auch Anlage)

                        TOP 4  Abstimmungszeitfenster von 18.30 bis 22.00 Uhr

22.00 h            TOP 5  Auszählung unter notarieller Aufsicht und Bekanntgabe des Ergebnisses

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme. Die Verschmelzung/Fusion ist dann rechtskräftig, wenn 75 % der anwesenden Mitglieder ihr Votum dafür abgegeben haben.

Es grüßt euch herzlich das TGS-Vorstands-Team

 

Heide Klabers                Lothar Mark                  Angelika Stark                       Stefano Uslenghi

1.Vorsitzende             stellv. Vorsitzender         stellv. Vorsitzende                    Schatzmeister

 

PS:  Gern bieten wir auch einen Fahrdienst an für Mitglieder, die in ihrer Mobilität eingeschränkt

sind. Bitte melden Sie sich dann rechtzeitig in der Geschäftsstelle unter Tel. 64 51 30 an.

 

Vereine   -   seid ihr noch zu retten?

Liebe Vereinsmitglieder,

TGM SV und TGS laden gemeinsam in die Aula zu einer Gesprächsrunde mit Vereinsmitgliedern und Politik-  und Sportfunktionären ein.  Die Vielzahl der beabsichtigten Fusionen von Vereinen bringen die zwei Jügesheimer Turnvereine dazu, sich einem Thema zu stellen, das sie seit 5 Jahren bewegt. Schließlich waren sie es, die sich bereits seit vielen Jahren Gedanken darüber machen und ihre Mitglieder im nächsten Jahr zur Abstimmung bitten. Die Vereinswelt ist in der Zwischenzeit in Rodgau mächtig durcheinandergewirbelt. Es gab Neugründungen und die damals bemühten Argumente machen sich fast alle Vereinsvertreter heute zu Eigen.

Sind die Vereine noch zu retten? Oder wie geht es weiter? Wie gestaltet sich die beste Organisation? Wie kann man Mitglieder motivieren, sich zu engagieren? Fragen über Fragen warten auf dürftige Antworten. Denn, das Ideal haben auch die Sportverbände noch nicht gefunden. Die deutlich erhöhte Verantwortung ist sicherlich ein Handicap. Auch die Beeinträchtigung der Freizeit ist ein Thema. Soll man sich überhaupt noch für andere die Beine ausreißen? Wo beginnt der vielbeschworene Altruismus und wo endet das Ehrenamt? Wie viel Hauptamt ist erlaubt? Dazu befragt Miriam Seib, die die Moderation leitet, den Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel, Bürgermeister Jürgen Hoffmann, die Vorsitzenden von TGS, Heide Klabers und TGM SV Götz Schwarz. Ebenfalls in der Runde sind die Altvorderen Rudi Bischof und Martin Salg, die früher ebenfalls Verantwortung übernommen haben ohne gleich aus den Schuhen zu kippen und schon gar nicht auf die heutigen elektronischen Hilfsmittel zurückgreifen konnten. Die nachwachsende Generation wird vertreten von Hagen Oftring,  Abteilungsleiter Badminton bei der Spielgemeinschaft von TGS und KSV Urberach,  und von Nikolas Schramm, Abteilungsleiter des Spielmannszuges von TGM SV.

Die Veranstaltung findet in der Aula der GBS am Freitag 11. Dezember von 19:00 - 21:00 Uhr statt. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch. Intereressierte Gäste sind natürlich herzlich eingeladen.

Euer TGS Vorstandsteam

 

 

Einladung zur Talkrunde

Liebe Vereinsmitglieder,

das Thema „Fusion“ beschäftigt und bewegt uns – gehen wir doch allmählich in die Endphase der Vorbereitungen. Das Thema bewegt aber den gesamten Sport in Deutschland und ist auch in Rodgau gesellschaftsfähig geworden. Aus allen Stadtteilen denken Vereine darüber nach, wie sie sich für die Zukunft ausrichten und wie sie vor allem Ressourcen personeller Art bündeln können. Diejenigen, die Ämter innehaben, sehen sich an ihrer persönlichen Belastungsgrenze im Ehrenamt angekommen. Zu viele Vorschriften, rechtliche Regelungen und Auflagen bei alten Liegenschaften belasten heute das Vereinsleben – das früher als „Ehre“ galt!

Der Anteil derer, die sich ehrenamtlich engagieren, ist nach wie vor groß, aber eher in unterstützenden und helfenden Tätigkeiten, nicht in Führungs- und Satzungs-gemäßer Gremienarbeit. Mithelfen ja – verantwortlich leiten – eher nein !

„Vereine – seid ihr noch zu retten?! Unter diesem provokanten, doppelsinnigen Titel laden wir deshalb zu einer sicher interessanten Gesprächsrunde ein.

Freitag, den 11. Dezember 2015 von 19.00 bis 21.00 Uhr,
Aula der Georg-Büchner-Schule Nordring, Rodgau-Jügesheim

Die Gäste der Diskussionsrunde sind:

  • Jürgen Hoffmann – Bürgermeister der Stadt Rodgau
  • Peter Dinkel – Sportkreisvorsitzender
  • Robert Glaab – Geschäftsführer Glaabsbräu
  • Martin Salg – aktiver Fußballer, Geschäftsmann und seit jeher Mitglied in allen 3 Vereinen – ehemals SV, TGM SV und TGS
  • Rudi Bischoff – ältestes und aktives Mitglied von TGM SV
  • Nikolas Schramm – junge Generation TGM SV, Abteilungsleiter Spielmannszug
  • Hagen Oftring – junge Generation TGS, Abteilungsleiter Badminton
  • Götz Schwarz – Vorstandssprecher TGM SV
  • Heide Klabers – Vorsitzende TGS.

Miriam Seib, die Vorsitzende des Tennisclubs Rodgau-Dudenhofen, die für den Tennissport die Situation ebenso gut kennt, hat dankenswerter Weise die Moderation übernommen.

Wir freuen uns auf eine spannende Gesprächsrunde. Auch interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Heide Klabers

 

 

Fusion? Was passiert gerade? Was bedeutet das für mich?

Euch interessieren diese Fragen?

Ihr kommt aus TGS oder TGM SV, seid zwischen 6 und 18 Jahren alt (oder auch jünger und habt Interesse an diesem Thema?)

Dann seid ihr bei der Infoveranstaltung für Jugendliche zum Thema Fusion, genau richtig.

Anhand von Beispielen aus dem Alltag klären wir diese/eure Fragen für und mit euch.

 

Wann?                  - 21.11.2015 Beginn 15:30 Uhr

Wo?                     - In der TGS (Ostring 18, 63110 Rodgau)

Wer moderiert?     - Johannes Schüler und Phillipp Jansen des Jugendvorstandes der TGS

 

Bei Fragen meldet euch bei:

-Johannes Schüler: schueler-johannes@web.de

-Phillipp Jansen:     pmj.mail@t-online.de

-TGS-Geschäftsstelle: 06106 – 645130

 

 

 

Alles klar beim JSK

TGMSV und TGS feiern gemeinsam ihren Namenstag

 

Spannend bis zum Schluss gestaltete sich die Namensfindung der zwei fusionswilligen Jügesheimer Vereine TGMSV und TGS. Erst nach einem zweiten Wahlgang gab es ein deutliches Votum für den neuen Vereinsnamen und viel Applaus dafür: JSK Rodgau e.V und steht für Jügesheimer Sport-und Kulturverein Rodgau e.V. Damit war allen historischen Wurzeln genüge getan. Im Namen kommt Jügesheim vor, was vielen Mitgliedern am Herzen lag, es wird sowohl dem Sport als auch der Kultur gerecht, denn rund ein Drittel der Vereinsmitglieder sind im Bereich der kulturtreibenden Abteilungen, Musik, Karneval, Spielmannszug, Theater und Kleinkunst aktiv und Rodgau wird im Namen genannt. Das ist neu, aber nötig, wie die Mitglieder durch ihre Vorschläge deutlich machten. In der finalen Runde gab es dafür 104 von 173 abgegebenen Stimmen. Der zweite Vorschlag war futuristisch angehaucht. Stefano Uslenghi hatte die Aufgabe übernommen, aus Drei Vereinen einen zu basteln. Das gelang im sehr gut. Aus DreiVereine bastelte er DRIVE und gewann in der Vorrunde mit 66 Stimmen klar vor JSK (62) und dem dritten Vorschlag SKG mit 48 Stimmen. SKG stand für Sport und Kulturgemeinschaft. Darin findet sich Gemeinde und Gesellschaft wieder, aus den Wurzeln von Turngemeinde und Turngesellschaft. Die geringste Stimmenzahl kam nicht mehr in den nächsten Wahlgang. Im Finale zog JSK an DRIVE vorbei und es war alles klar. Insgesamt beteiligten sich 180 Mitglieder an der Wahl, 4 verzichteten auf die Stimmabgabe. Mit dem Endergebnis zeigten sich die Mitglieder, wie der spontan aufbrausende Beifall zeigte, sehr zufrieden.

 

Zuvor hatte die Regie jedoch einige interessante Präsentationen vorbereitet. Götz Schwarz begrüßte die rund 180 Mitglieder und machte die Anwesenden darauf aufmerksam, dass sie heute einer historischen Versammlung beiwohnen, der ersten gemeinsamen Informationsveranstaltung für die Mitglieder, die vor der Trikolore aus den Luftballons in den Farben Blau, Weiß und Rot verknüpft waren.

Die Organe beider Vereine stellten sich vor und beschrieben ihre Aufgaben. Heide Klabers gab eine Zusammenfassung der Schritte des langen Weges bis zum „Namenstag“. Aus den Abteilungen berichtete Geli Stark, TGS und Geli Hofmeister von TGMSV.

 

Die beiden Sitzungspräsidenten Peter Otto, TGS und Siggi Balz , TGMSV, gaben mit launigen Worten ihr Debüt in einem kurzen Zwiegespräch und der Jugendvorstand mit Phillip Jansen und Johannes Schüler berichteten über eine Veranstaltung am 21. November um 16 Uhr, zu der alle in die TGS Halle eingeladen werden, die noch nicht wählen dürfen. In der TGS darf ab 16 Jahren und bei TGMSV ab 18 Jahren gewählt werden. Sie machten deutlich, dass diese Veranstaltung nötig ist, da die Jugend am längsten mit dem Resultat leben muss und darf.

 

Jürgen Follmann war es vorbehalten, die Resultate und Ergebnisse des Visionsteams zu präsentieren. Er malte ein Bild von einer internationalen Welt in Deutschland, bei der es so sein kann, dass es extra Frauenkurse wie Schwimmen gibt und Mitglieder, die mit Rolatoren in die Halle kommen und Sport treiben möchten. Beim „Benchmarking“, dem Vergleich mit anderen, sieht er sowohl TGMSV und TGS in einer guten Position im Sportkreis Offenbach unter den ersten drei Vereinen. Sagte aber auch, wer nicht mit der Zeit geht, - geht mit der Zeit. Das haben die zwei Vereine nicht vor. Im Gegenteil, er begrüßte die gute Zusammenarbeit mit den Schulen, in dem sich beide Vereine der Aufgabe stellen und an die Schulen gehen mit gut ausgebildeten Kräften.

 

Zu den Punkten, die noch einer weiteren Verstärkung bedürfen, nannte er: Fitnessport im Alter, denn Muskeln halten einen länger jung, digitales Leben, die Medien, mit denen neue Mitglieder gewonnen werden. Die gilt es, zu Hause abzuholen, denn sie verstehen sich als Kunden. Sie sollen aber Mitglieder werden. Er schlug vor, ein „World-Cafe“ zu gründen, um die aktuellen und Zukunftsthemen zu diskutieren.

 

Danach gab es zwei gut organisierte Wahlgänge und viel Applaus für den neuen Namen, der die Vereinsfarben der bisherigen Vereine trägt. Die Trikolore mit Blau, Weiß und Rot, beim JSK ist alles klar.

 

Wir bedanken uns herzlich für die großartige Beteiligung unserer Mitglieder.

Euer TGS Vorstands-Team

Heide, Lothar, Geli und Stephano 

 

                    

 

Erste gemeinsame Mitgliederversammlung von TGS mit TGM SV

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

in Sachen Vorbereitung auf die Abstimmung zur Fusion starten wir in die nächste Runde:

Zu einem ersten gemeinsamen Treffen der Mitglieder von TGMSV und TGS laden wir am Freitag, den 16. Oktober 2015 um 19 Uhr in die Aula der Georg-Büchner-Schule ein. Die Vorstände beider Vereine informieren über den aktuellen Sachstand und die weiteren Schritte und möchten von den anwesenden Mitgliedern dann wissen, wie sie ihren fusionierten Verein in Zukunft nennen möchten.

Nach der Begrüßung durch Götz Schwarz und mich stellen sich die Vorstandsmitglieder beider Vereine vor und es gibt die Möglichkeit, Informationen aus den Abteilungen zu erhalten.  Das Visions-Team stellt die Ergebnisse seiner Arbeit mit den neuen Trends in der Gesellschaft und die Auswirkungen für den Sport vor.  Dann folgt die Vorstellung der Mitgliedervorschläge zur Namensgebung. Aus den eingegangenen Vorschlägen wurden drei Namen favorisiert und diese werden zur Abstimmung gestellt.   

Die endgültige Entscheidung aller Mitglieder über den Zusammenschluss beider Vereine soll am 16. April 2016 erfolgen.

Zuvor ist noch einmal eine Talk-Runde geplant, in der mit Gästen und Mitgliedern das Fusionsthema besprochen wird (16.12.2015). Dazu gibt es noch separate Informationen und eine Einladung.

Für kommenden Freitag laden wir heute sehr herzlich ein und freuen uns auf zahlreichen Besuch – und das Ergebnis einer spannenden Abstimmung über den möglichen Namen!

Eure

Heide Klabers

(Vorsitzende)

 

Weiter auf dem Weg zur Fusion….

Die letzten Vorstandsgespräche brachten folgende Ergebnisse:

Die Abstimmung über die Fusion wird  im Frühjahr 2016 stattfinden.

Beide Vorstands-Teams von TGS (Heide Klabers, Lothar Mark, Angelika Stark und Stefano Uslenghi) sowie von TGMSV (Götz Schwarz, Angelika Hoffmeister, Klaus Werner und Henrik Jäger) bleiben bis zur ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins im Amt, um ein möglichst reibungsloses Zusammenführen zu gewährleisten. Formal-juristisch gilt die Satzung der TGS.

Beide Vereine starten im August eine Werbe-Aktion um Familien-Mitgliedschaften, da die zahlreichen Kinder und Jugendlichen an der Abstimmung nicht teilnehmen können (Wahlrecht bei TGS ab 16 Jahre, bei TGMSV ab 18 Jahre).

Nach wie vor können weitere Vorschläge über den neuen Namen seitens der Mitglieder bis zum 15. Sept. 2015 per Mail oder Post/Fax an die Geschäftsstelle eingereicht werden.

Die nächste Mitglieder-Informationsveranstaltung zum Thema Fusion wird gemeinsam durchgeführt. Termin ist der 16. Oktober 2015, 19 Uhr in der Aula der GBS. Dort soll auch über den Namen des neuen Vereins abgestimmt werden.

Am 11. Dezember 2015 wird zu einer  öffentlichen Talk-Runde mit prominenten Gästen und Mitgliedern beider Vereine eingeladen. Das Thema lautet: „Vereine – seid ihr noch zu retten?“ Die Moderation hat Bernhard Pelka von der Offenbach-Post zugesagt.

 

 

Informationsabend am 12. Juni 2015 war gut besucht.

37 Mitglieder waren gekommen, um sich über den aktuellen Sachstand zu informieren. Heide Klabers gab zu Beginn einen kurzen Rückblick über die Historie der Fusions-Gespräche  von 2009 bis 2011.

Dann wurden die Mitglieder vom geschäftsführenden Vorstand Lothar Mark, Stefano Uslenghi, Angelika Stark und Heide Klabers über die aktuellen Vorstandsklausuren und Vorstandsgespräche seit November 2013 ausführlich informiert und  Fragen beantwortet. Beide Vorstands-Teams bekräftigen den Willen zur Fusion und stehen nach erfolgreicher Abstimmung für Vorstandspositionen zur Verfügung, um den Verschmelzungsprozess bis zur offiziellen ersten Neuwahl erfolgreich mit zu gestalten.

Vierteljährlich finden Vorstands-Gespräche statt und natürlich aktuell aus gegebenem Anlass. Es wurde ein Zeitplan erstellt, der bei der Abarbeitung der zahlreichen administrativen Aufgaben bis zur Abstimmung eingehalten wird.

Alle Abteilungen, die es in beiden Vereinen gibt, haben ebenfalls getagt und den gemeinsamen Weg intensiv beleuchtet. Auch hier ist sichergestellt, dass nach Fusion aus beiden Vereinen verantwortliche Mitarbeiter/innen weiterhin zur Verfügung stehen.

Die anwesenden Abteilungsleiter von Wettkampfturnen, Tischtennis, Fußball und Karneval berichteten ebenfalls über die Klausuren mit den übereinstimmenden Ergebnissen, dass die Fusion sinnvoll ist und man sie durchführen will.

Die zweite Jahreshälfte 2015 wird dafür genutzt, um Mitglieder und Trainer/ÜL beider Vereine noch über Angebote, Aktionstage, Ausflüge und gesellige Veranstaltungen usw. näher zusammen zu bringen.

Die Namensgebung für den neuen Verein wird ebenfalls in der 2. Jahreshälfte entschieden. Die Anwesenden  wurden gebeten, noch weitere Vorschläge einzubringen.

Die Abstimmung über die Fusion findet für beide Vereine gleichzeitig im 1. Quartal 2016 in der Aula der GBS statt.

 

TGS informiert über Fusion

Einladung zum Informationsabend zur geplanten Fusion zwischen TGS und TGMSV.

Liebe Vereinsmitglieder,

die Zeit ist reif – reif für einen neuen Versuch, die beiden großen Jügesheimer Vereine zusammenzuführen. Gemeinsam sind wir nicht nur stärker, sondern auch für die Zukunft gerüstet.

Seit meinem Amtsantritt 2013 stehen beide Vorstände wieder in regelmäßigem Kontakt, um die notwendigen Schritte vorzubereiten. Die Gründe und Fakten sprechen alle für eine sinnvollen neuen Versuch der Fusion.

Auch alle Sport- und Kultur-treibenden Abteilungen haben bereits die Grundlagen geprüft und kommen ebenfalls zu einem klaren Ergebnis, das nun den Mitgliedern aufgezeigt werden kann.

Wir laden deshalb herzlich zum Informationsabend am Freitag, den 12. Juni 2015 um 19 Uhr recht herzlich in die TGS-Halle am Ostring ein. Das Vorstands-Team sowie Abteilungsleiter stehen gern für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf regen Besuch.

Heide Klabers
Vorsitzende

News der TGS Jügesheim

Neue Inliner-Kurse für Kinder und Erwachsene (Allgemein) ... mehr
11.02.2016 ; 12:22Uhr


Aktuelles aus den Abteilungen

Sonntagsradtour am 6. August 2017 (Wandern) ... mehr
30.07.2017 ; 22:51Uhr


Donnerstagswanderung iin den Taunuswäldern bei Wiesbaden (Wandern) ... mehr
25.07.2017 ; 12:44Uhr


Wanderungen an der Bergstraße (Wandern) ... mehr
25.06.2017 ; 18:10Uhr


Donnerstagswanderung am 22, Juni 2017 (Wandern)Wir treffen uns um 08:55 am Bahnhof Jüge ... mehr
12.06.2017 ; 11:48Uhr


Wanderung auf dem Lahnhöhenweg (Wandern) ... mehr
06.06.2017 ; 21:58Uhr


Kalender

  Dezember - 2017  
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Powered by PHP-Webwork.de
  Januar - 2018  
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Powered by PHP-Webwork.de

Sponsoren